OM-Magazine

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zur Vermarktung des OM-Systems und weiteren Olympus Fotoartikel wurde in den 80`er Jahren 2 Magazine von Olympus-Hamburg herausgegeben

OM-Magazin

Erschien zum ersten mal zur Photokina 1980. Danach mit 4 Ausgaben im Jahr. Letzte Ausgabe 4/1985. Insgesamt 21 Hefte (5 Jahrgänge + Erstausgabe Photokina)

Das OM Magazin war von der Aufmachung und Inhalt an mehr an Amateure gerichtet.

Es soll auch französische Ausgaben gegeben haben. Format Din-A4 + (geringfügig länger). Umfang ca. 40 Seiten pro Ausgabe.

VisionAge

1986 erschien die erste deutschsprachige VisionAge als Ableger der englischen VisionAge (international). 2 Ausgaben im Jahr. Mir sind 7 deutschsprachige Ausgaben bekannt.

Die Artikel in VisionAge haben sehr viel mehr technische Charakter. Die Entwickler erzählen Ihre Gedanken zur neuesten Kamera. Damals meist Sucherkameras. Aber auch Y. Maitani kommt zu den letzten OM-SLR zu Wort (OM 2-sp & OM 40 ).

Daher sind einige Vision Age Artikel übertragungen aus der englischen Ausgabe.

Format etwas kleiner als A4, Umfang ca. 40 Seiten pro Ausgabe.

Pursuit

Erschien ab 1982 als weltweite Firmenzeitschrift für die Cooperate-Identity. es gibt eine deutsche Version. Es wird über alle Firmenbereiche und Produkte berichtet, sowie über Aktionen (Ausstellungen). Meist wird auch einem Fotograf ein Artikel gewidmet. Auffällig ist in jeder Aussgabe einen Artikel zum Thema Natur / Naturschutz.

Format A4 etwas gekürzt, Umfang ca. 15 Seiten pro Ausgabe.

Olympus Journal

Kundenzeitschrift aus den 90`er Jahren, eher Sucherkamera orientiert. Format wie Zeitung


Weitere Publikationen zum OM-System

  • Bedienungsanleitungen
Taschenformat meist zwischen A5 und A6
  • Systemgruppen Handbücher
vorallem zur Wechselobjektivgruppe, Format wie Bedienungsanleitung, bis zu 80 Seiten
  • Kataloge
etwa DIN A4 groß, bis zu 60 Seiten
  • Prospekte
meist DIN A4, 4-10 Seiten